Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Waldenbuch

Sie möchten sich über unsere Kirchengemeinde informieren, über die Gottesdienste, die Angebote für verschiedene Altersgruppen und Interessen, die Ansprechpartner für Ihre Anliegen und Fragen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Möglichkeiten, wie Sie sich selbst einbringen können.

Dies alles finden Sie auf dieser Homepage, und dazu manch interessanten Blick über unsere Gemeinde hinaus.

Schauen Sie sich um - im Internet und dann vielleicht auch direkt!
Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Pfarramt und Gemeindebüro wieder geöffnet

Das Pfarramt ist wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Wenn möglich, melden Sie sich bitte vorher telefonisch an. Und vergessen Sie nicht, Ihren Mundschutz mitzubringen.

Gemeindehäuser wieder geöffnet (26. Juni 2020)

Es gibt gute Nachrichten: Der Oberkirchenrat hat die Öffnung der Gemeindehäuser wieder erlaubt. Das heißt, dass zunächst vor allem unsere eigenen Gruppen und Kreise sich prinzipiell wieder treffen können. Dabei müssen sie sich jedoch an die jeweils für ihr Treffen gültige Landesverordnung und die von der Kommune erlassenen Richtlinien halten. Die Gruppenverantwortlichen wurden bereits genauer informiert. Auch wenn diese Neuerung noch nicht das bunte Gemeindeleben der Vor-Corona-Zeit ermöglicht, ist es doch ein weiterer Schritt in Richtung „Normalität“, wofür wir dankbar sind.

Weitere Informationen

Besuche durch Pfarrer

Nach wie vor werden wir Pfarrerinnen und Pfarrer bei runden Geburtstagen, Hochzeitsjubiläen oder anderen Gelegenheiten versuchen, Sie telefonisch zu erreichen. Wenn ein persönliches Gespräch gewünscht wird, sagen Sie es bitte. Wenn die entsprechenden Abstände eingehalten werden können, ist ein Besuch bei Ihnen möglich. 

 

Gottesdienste wieder in der Stadtkirche

Seit Sonntag, 17. Mai, laden wir wieder zu Gottesdiensten in unsere Stadtkirche ein. Wir freuen uns, dass dies möglich ist. Allerdings gelten etliche Einschränkungen.

Nach den Vorgaben der Landesregierung und der Ev. Landeskirche hat der Kirchengemeinderat am 7. Mai dafür ein Konzept entwickelt:

  • add Infektionsschutzkonzept für Gottesdienste in der Ev. Stadtkirche St. Veit

    • Weil zwischen den anwesenden Personen ein Abstand von zwei Metern gehalten werden muss, ist die Zahl der Besucherinnen und Besucher auf 60 begrenzt.  Personen, die in einem Haushalt zusammenleben, können nebeneinander sitzen.

    • Wir feiern die Gottesdienste in einer verkürzten Form (Dauer ca. 35 bis 40 Minuten).

    • Wir haben vor, die Gottesdienste in einfacher Weise in Bild und Ton aufzunehmen, dabei werden nur die Mitwirkenden abgebildet, nicht die Besucher.
      Die Videos können dann später auf unserer Homepage abgerufen werden. Dort ist auch die Predigt in schriftlicher Form zu finden.

    • Alle Gottesdienstteilnehmer werden gebeten, auf einem Zettel, der auf den Plätzen ausliegt, ihren Namen und eine Telefonnummer aufzuschreiben. Die Zettel können dann beim Hinausgehen in einen Behälter geworfen werden. Sie werden vier Wochen lang unbesehen aufbewahrt und dann vernichtet. Im Zweifelsfall aber können sie helfen, die Spur einer Infektion nachzuverfolgen.

    • Bitte bringen Sie Ihre Mund- und Nasenschutzmaske mit.

    • Am Eingang der Kirche besteht die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren und, falls gewünscht, eine Maske zu bekommen.

    • Das gemeinsame Singen ist leider nicht erlaubt. Gesangbücher sind deswegen nicht nötig. Texte können Sie auf der Leinwand mitverfolgen.

    • Bei Gottesdiensten im Freien sind bis zu 100 Personen zugelassen. 

In vielem müssen wir uns umgewöhnen, und das gilt nun auch für unsere Gottesdienste. Die Online-Angebote der letzten Wochen waren für viele eine gute Möglichkeit. Trotzdem wissen wir, dass manche das Zusammenkommen in der Kirche vermissen und nun froh sind, dass das, bei allen Einschränkungen, wieder möglich ist. Nehmen wir diese Möglichkeit in aller Verantwortlichkeit für den eigenen Schutz und den anderer wahr!

Ihre Pfarrer Georg List, Heidi Hafner, Stefanie Stooß und der Kirchengemeinderat

 
  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 07.07.20 | Ministerpräsident dankt den Kirchen

    Für ihr „großes Verständnis und die Bereitschaft, die Maßnahmen, die die Corona-Pandmie erfordert, mitzutragen", hat Ministerpäsident Kretschmann den Bischöfen in Baden und Württemberg seinen Dank ausgesprochen.

    Mehr

  • 04.07.20 | Eine Million Euro für den Mutmacher-Fonds

    Warmer Regen für den Mutmacher-Fonds: Die Evangelische Württembergische Landessynode hat am Freitag entschieden, eine Million Euro für das Hilfsprojekt von Diakonie und Landeskirche zur Verfügung zu stellen - und das mit sehr deutlicher Mehrheit.

    Mehr

  • 03.07.20 | Landessynode setzt Tagung fort

    Seit Donnerstag und noch bis Samstag, 4. Juli, tagt die Württembergische Evangelische Landessynode im Stuttgarter Hospitalhof. Am Freitag geht es bei der hybriden Tagung mit spannenden Themen weiter.

    Mehr

  • 02.07.20 | Singen ist wieder im Gottesdienst erlaubt

    Württembergs Protestanten dürfen ab Sonntag, 5. Juli, im Gottesdienst wieder singen, in Tauf- und Traugottesdiensten sogar einen Tag früher. Allerdings müssen sie dabei einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das hat das Kollegium des Oberkirchenrats jetzt so beschlossen.

    Mehr

  • 30.06.20 | Synode tagt unter Corona-Bedingungen

    Vieles neu, vieles anders: Corona wirft einen Schatten auf die Sommertagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode. Im Hospitalhof wird von Donnerstag, 2. Juli, bis Samstag, 4. Juli, so manches ungewohnt sein. Verlässlich sind jedoch die wichtigen Themen auf der Tagesordnung.

    Mehr