Konfi 3 – wir sind dabei

Der Konfirmandenunterricht findet in zwei Lebensphasen statt. Kinder werden als Drittklässler zum ersten Teil eingeladen, zu Konfi 3. Die Konfi 3- Zeit dauert von Oktober bis März. Das Waldenbucher Konfi 3-Modell besteht aus zwei Teilen: Konfi 3 im Religionsunterricht der Schule und Konfi 3 in der Gemeinde

Konfi 3 in der Schule
Alle Schülerinnen und Schüler, die den evangelischen Religionsunterricht in der Oskar Schwenk Schule besuchen, erleben rund 10 Stunden Konfi 3-Unterricht. Die Inhalte dieser Stunden entsprechen dem Bildungsplan. Themen sind Taufe und Abendmahl.

Konfi 3 in der Gemeinde
Kinder, die zu Konfi 3 angemeldet werden, treffen sich zusätzlich an Samstagen oder am frühen Abend. In den Räumen der Gemeinde kann spielerisch und erlebnisorientiert gearbeitet werden. „Wer ist Gott?“ fragen die Kinder. Sie erkunden die Stadtkirche innen und außen, vom Keller bis zum Turm. Sie machen diakonische Erfahrungen, lernen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde, sowie andere Angebote für Kinder kennen. Die Themen Taufe und Abendmahl werden vertieft. Zusammen mit den Erstkommunionkindern der katholischen Kirchengemeinde beschäftigen sie sich mit dem Thema „Beten“. Drei Gottesdienste feiern sie zusammen mit der ganzen Gemeinde: Sie werden begrüßt. Sie erleben Taufe und Tauferinnerung. Sie feiern Abendmahl.

In Schule und Gemeinde können Eltern der Kinder mitwirken und Konfi 3 zusammen mit ihren Kindern erleben. Sie werden auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Kinder, die eine andere Schule besuchen können auch an Konfi 3 teilnehmen. Für sie gibt es Regelungen nach Absprache.
Auskunft zu allen Fragen erteilt gerne Pfarrerin Susanne Jasch, Tel. 3005